Patentierte Straßenvliese aus Linz

Bild3
Die ÖBB befahren erstmals mit einem Schwertransport das patentierte Straßenbauprodukt des innovativen Linzer Unternehmens Provlies.

Linz. Die Linzer Firma Provlies ist einer der innovativsten Anbieter synthetischer Straßenvliese und einer integrierten sowie patentierten Analysetechnologie zur Belastungsmessung von Straßen. Das „Provlies RVS Asphalt“ ermöglicht durch seine innovative Beschaffenheit auch bei enormen Belastungen Straßen- und Verkehrswege langfristig zu erhalten. Das Transponder-Vlies ist in der Lage Straßenaufbau, Verkehrsbelastung und eventuelle Schäden frühzeitig zu erkennen und direkt am Bauwerk zu speichern. Die zukunftsorientierte Methode ermöglicht ein schnelles und einfaches Abrufen der Daten mittels eines mobilen Lesegerätes.

Auch die ÖBB setzen auf innovative Linzer Technologie

Bereits im April 2015 haben die ÖBB einen Alternativweg zur Linzer Eisenbahnbrücke für ihre Sondertransporte baulich vorbereitet. Da das Unternehmen mindestens zwei Mal jährlich Schwertransporte durch das Linzer Stadtgebiet leiten muss, hat es die bestehenden Schienenwege zu asphaltierten Straßenwegen erweitert und nutzbar gemacht. Nun wurde die neue Route für ein solches Vorhaben erstmals verwendet. Im Juli 2016 wurde ein Schwertransporter mit insgesamt 162 Tonnen, 50 Meter Länge und knapp drei Metern Breite über die neu errichtete Trasse im Linzer Stadtgebiet geleitet. Das Vlies mit Transponder-Technologie der Firma Provlies hat sich dabei bestens bewährt und garantiert somit die wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Projektes.

Für uns als junges Unternehmen ist es besonders erfreulich mit einem der größten Konzerne Österreichs zusammenzuarbeiten“, so Firmeninhaber Rainer Lugmayr und ergänzt „Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung ist in Zeiten knapper Budgets und eines verstärkten ökologischen Bewusstseins auch im Straßenbau besonders wichtig“.

Über Provlies

Das Linzer Unternehmen wurde von Dipl.-Ing. Dr. Tech. Rainer Lugmayr 2012 gegründet. Der Unternehmer und Geschäftsführer arbeitete bereits vor seiner Selbstständigkeit 20 Jahre im Asphaltstraßenbau. Lugmayr hat durch sein selbst entwickeltes „Provlies RVS Asphalt“ nachhaltige Straßensanierungen möglich gemacht. Das weltweit einzigartige Produkt, mit eingebautem Transponder, ermöglicht Bund und Ländern eine kontrollierbare, ressourcenschonende und wirtschaftlich nachhaltige Erhaltung jeglicher Straßen und Güterwege. Bereits zwei Jahre nach der Gründung gewann das junge Unternehmen auch den renommierten Umweltpreis „Energy Globe Award“.

Linz, 25.07.2016

Fotocredits: Provlies

Bild: Provlies Einbau in der Reindlstraße Linz